Denk lokal!

thankyourself gwaerbWer lokale Firmen berücksichtigt, handelt smart & nachhaltig.

Das Ziel unsers Aktion «denk lokal!» ist, dass lokal ansässige Privatpersonen, Vereine, Firmen und selbstverständlich die Behörden & Gemeindebetriebe bei jedem Vorhaben zuerst an uns lokale Anbieter denken und uns wenn immer möglich auch berücksichtigen.

Dabei ist uns bewusst, dass wir dem (über-)regionalen und z. T. gar internationalen Wettbewerb ausgesetzt sind und «lokal» nicht in jedem Fall auch «besser» oder «günstiger» bedeuten muss - dies zumindest nicht immer auf den ersten Blick:

Betrachtet man die Ausgangslage nicht bloss durch ein kurzsichtiges «Geiz-ist-Geil-Objektiv», sondern mit mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Gemeinsinn und den lokalen Zusammenhängen, stellt man unweigerlich fest, dass lokale Unternehmen 

  1. absolut wettbewerbsfähige Profis mit viel Erfahrung und unvergleichlichen Kenntnissen der lokalen Gegebenheiten sind
  2. oft mit einem überraschend umfangreichen Angebot aufwarten und z. T. sogar verblüffend problemlos mit «Grossen» mithalten können
  3. dank ihrer Nähe verlässliche langfristige Partner sind, die für Ihre Arbeit gerade stehen
  4. ohne lange Anfahrtswege auch ökologisch die Nase vorn haben
  5. Projekte der Vereine und auch der Schule als z. T. langjährige und verlässliche Partner (mit-)finanzieren und damit erst möglich machen
  6. wichtige Arbeitgeber in der Gemeinde sind
  7. damit auch attraktive und gesuchte Lehrstellen anbieten
  8. viele Inhaberinnen und Inhaber nicht zuletzt einen beachtlichen Beitrag an das Eschenbacher Steuersubstrat leisten.

Lokale Unternehmen bieten und leisten einen Mehrwert, mit dem z. B. kein «Dumping-Anbieter» aus dem EU-Raum jemals mithalten kann.

Unser erklärtes Ziel ist deshalb, das Bewusstsein für lokale Nachhaltigkeit soweit zu fördern, dass Eschenbacher Bürgerinnen und Bürger und die Verwaltung, Gemeindebetriebe sowie die Schule bei all ihren Projekten immer ZUERST die Eschenbacher Unternehmen und unser breites und qualitativ hochstehendes Angebot «top of mind», also als erstes im Kopf haben! 

Gwärb Eschenbach fördert die dafür notwendige Kommunikation zwischen allen «Stakeholdern» aktiv. Unser Handeln stützen wir auf 3 Pfeilern ab:

  • 1. Bewusstsein: «Lokales Denken» als Selbstverständlichkeit
    Für einen Anlass lokale Sponsoren-Gelder erhalten, dann aber einen Mitbewerber des Sponsors ausserhalb der Gemeinde berücksichtigen weil er «billiger« ist? Tönt unfassbar - kommt aber leider vor!

    Dies hat vermutlich (hoffentlich!) wenig mit böser Absicht zu tun, sondern eher mit fehlendem Bewusstsein. Wir wecken / erhöhen deshalb das Bewusstsein für die lokalen Zusammenhänge bei allen Involvierten. Es muss allen bewusst werden, dass Begriffe wie «lokaler Zusammenhalt», «Win/Win» oder «Erfolgsstory» in der Verantwortung aller Anspruchsgruppen liegen. Niemand kann sich leisten, bloss einfach die Hand hin zu halten - selbstverständlich auch wir Unternehmerinnen und Unternehmer nicht.

    Bei Vereinen

    Vereine, die auf lokale Unternehmen als Sponsoren setzen möchten, müssen sich im Klaren sein, dass Sponsoring keine «Einbahnstrasse» ist («Sponsoring» ist nicht das Gleiche wie «Mäzenentum»). Per Definition wird beim Sponsoring eine Leistung immer auch mit einer Gegenleistung vergolten - und sei dies «nur», dass der Verein bzw. eben auch seine Mitglieder die Sponsoren aktiv berücksichtigen, z. B. mit regelmässigen Einkäufen und / oder der Erteilung von Aufträgen. Viele Eschenbacher Vereine und Unternehmen unterhalten bereits eine solche langjährige und erfolgreiche Partnerschaft, die auf gegenseitigem «Geben und Nehmen» basieren.

    Bei Behörden / Gemeindebetrieben

    Der Sinn für die lokale Verantwortung und das «lokale Gewissen» muss vor allem auch dort in Fleisch und Blut übergehen, wo nicht selber und frei erwirtschaftetes Kapital, sondern Eschenbacher Steuergelder fliessen: Die Eschenbacher Behörden und Gemeindebetriebe (Verwaltung, Betagtenzentrum, Kieswerk und Schule) und ihre (bzw. eben «unsere») Angestellten handeln immer im Auftrag und für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger und damit auch im Auftrag und für das Wohl der lokalen Unternehmen. Und «langfristiges Wohl» darf sich nicht primär auf kurzfristigen Kriterien wie z. B. «tiefster Anschaffungspreis» abstützen.

  • 2. Kommunikation: Zeigen, wer wir sind - und was wir können
    «Hätten wir gewusst, dass wir X auch in der Gemeinde hätten erhalten können, dann hätten wir selbstverständlich den Auftrag lokal vergeben!»

    In den Fällen, in denen dies keine Ausrede ist, ist möglicherweise in der Kommunikation des übergangenen Unternehmens etwas schief gelaufen oder gar vernachlässigt worden. Es ist selbstverständlich in der Verantwortung der lokalen Unternehmen, sich und ihr Angebot ihren Zielgruppen bekannt zu machen. Und auf Offertanfragen auch professionell und zeitnah zu reagieren. Dass dabei auch Preis / Leistung stimmen müssen, liegt ebenfalls auf der Hand.

    Wenn wir die Gelegenheit erhalten, bei einem Projekt mitzuarbeiten und wir uns auch dazu entschliessen, den Auftrag auszuführen, setzen wir alles daran, einen Top-Job zu abzuliefern! Dazu committen wir uns - auch von unserer Seite her nur schon aus Gründen der Nachhaltigkeit: Schliesslich wirbt nichts so nachhaltig wie gute Qualität.

    Gwärb Eschenbach steht deshalb niemals für «Chnuschtitum» ein. Unsere Unternehmerinnen und und Unternehmer von heute sind echte Profis, die wissen und zeigen, was sie können (und auch wissen, was sie nicht können)!

  • 3. Qualität: Zuhören, lernen und besser werden
    «Wer aufgehört hat, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!»

    Nach diesem Motto hören wir unseren Kunden zu und erkennen konstruktive Feedbacks als Chance, besser zu werden.

    Obwohl wir selber hohe Ansprüche an die Qualität unserer Produkte und Services stellen - auch wir sind nicht unfehlbar. Lief mal etwas nicht wie erwartet? Machen Sie bitte nicht bloss «die Faust im Hosensack», sondern teilen Sie unseren Mitgliedern offen aber anständig mit, was Ihrer Meinung nach hätte anders / besser laufen sollen.

    Ihr Feedback ist für uns sehr wichtig, denn damit tragen Sie aktiv dazu bei, dass wir erfahren, wo wir Verbesserungspotential haben und entsprechende Massnahmen treffen können.